waldwissen.net

Das gesamte Wissen der Forstwirtschaft auf einer ausgezeichneten Website

Mit mehr als 3.000 Artikeln und 500.000 Datensätzen ist waldwissen.de eine der wichtigsten Informationsquellen der Forstwirtschaft. Die stetig wachsende Zahl der Inhalte und deren Leser, aber vor allem der immer größer werdende Anteil mobiler Nutzer erforderten einen umfassenden technischen Relaunch mit zahlreichen innovativen Funktionen. Das Ergebnis: ein perfektes Erlebnis auf Desktop und Smartphone für die User. Und eine Auszeichnung beim beim Best of Swiss Web Award für zdrei.com.

Drei Kinder im Wald betrachten Pflanzen am Boden

 

Da die Zunahme der Webzugriffe über mobile Endgeräte ein responsives Webdesign zwingend erforderlich machte, stand die Informations- und Kommunikationsplattform „waldwissen.net“ vor einer Herkulesaufgabe: Es galt, ca. 3.000 wissenschaftliche Fachartikel und eine halbe Million Datensätze bestehend aus Bewertungen, Kommentaren und Nutzerdaten mit Favoritenlisten aus dem veralteten System in eine State-of-the-Art TYPO3-Anwendung zu migrieren. zdrei.com entwickelte die neue Plattform und gestaltete die Datenmigration in einem automatisierten Prozess.

 

Eine intensive Zeit liegt hinter uns und ich möchte mich bei euch allen ganz herzlich bedanken für die konstruktiven Diskussionen, das professionelle Setup, die saubere Umsetzung, euren Umgang mit mir, meinen Fragen und Wünschen und zuletzt dem reibungslosen Going-Live neben euren zwei, drei anderen Jobs, die auch noch unter dem Nagel brennen... Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen. Great Job, vielen herzlichen Dank! Ich freue mich sehr. 

Martin Moritzi, Projektleitung waldwissen.net, WSL

Mehr als nur Responsive Design

Die Ziele des neuen Webauftritts

Mit dem Relaunch sollte der Webauftritt der Informations- und Kommunikationsplattform waldwissen.net über die Entwicklung eines modernen und responsiven Design hinaus noch leistungsfähiger werden. Das Ziel war es, die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen und die redaktionelle Arbeit zu erleichtern.

Höhere Nutzerfreundlichkeit

Neben der Zugänglichkeit über Tablets und Smartphones bieten deutlich differenziertere Such- und Filterfunktionen einen erhöhten Recherche-Komfort. Inhalte und Artikel können so erheblich einfacher und schneller gefunden werden.

Vereinfachte Bedienung für Redakteure

Damit sich Redakteure bei der Erstellung von Beiträgen voll darauf konzentrieren können, wissenschaftliche Inhalte zu präsentieren, wurden die technischen Hürden bei der Platzierung von Texten und Bildern so gering wie möglich gehalten.

Datenmigration

Im Zentrum des Auftrags stand die Frage, wie der umfassende Content des bestehenden Webauftritts in die neue TYPO3-Anwendung transferiert werden kann. Der vorhandene Contents umfasste ca. 3.000 wissenschaftliche Artikel mit insgesamt 500.000 Datensätzen wie Nutzerdaten, Bewertungen, Favoritenlisten, Kommentaren sowie weitere HTML-Seiten, die mit geringstmöglichem manuellen Aufwand in die neue Anwendung migriert werden sollten.

Herausforderung Datenerfassung

Bei der Entwicklung des Migrationskonzeptes zeigte sich, dass bereits bei der Extrahierung der Daten die Tücke im Detail liegt: So befanden sich Datensätze wie beispielsweise Seiteninhalte und Nutzerdaten in unterschiedlichen Datenbanken. Anderer Content war überhaupt nicht in Datenbanken verfügbar, sondern musste aus den HTML-Seiten geparst werden.

Algorithmen zur automatisierten Zuordnung der Inhalte

Nach der vollständigen Datenerfassung lag eine weitere wesentliche Herausforderung darin, die einzelnen Artikel über die neuen, deutlich differenzierteren Filter- und Suchfunktionen auffindbar zu machen. Dafür wurden spezielle Algorithmen entwickelt, die eine automatisierte Zuordnung in die einzelnen Kategorien ermöglichten.

Modernisierung des Designs

Ein wichtiger Aspekt des Relaunchs war auch die Modernisierung der Webseiten-Optik, bei der anders als in der früheren Anwendung Bilder in einem größeren Format verwendet werden. Dabei stellte es sich heraus, dass einige Bilder aufgrund der vorliegenden Bildqualität nicht sinnvoll auf die nun erforderliche Bildbreite skaliert werden konnten. Die betreffenden Bilder mussten händisch gegen Versionen mit einer anderen Bildgröße ausgetauscht oder aber komplett ersetzt werden.

Unser Kunde waldwissen.net

Die Informations- und Kommunikationsplattform waldwissen.net ist ein Gemeinschaftsprodukt großer Forschungsinstitutionen aus Deutschland und der Schweiz. Die Grundidee ist, Experten mit unterschiedlichen Spezialisierungen in diesem Fachbereich zu vernetzen und zur zentralen Anlaufstelle für recherchierende Forstpraktiker und andere am Wald Interessierte zu werden.
Die wurde 2005 mit ca. 600 Artikeln erstmals online geschaltet und entwickelte sich rasch weiter. Die Anzahl der Leserinnen und Leser hat sich seit dem Start auf 275.000 Nutzer pro Monat vervielfacht. Bis Mai 2020 wurden 3400 Fachartikel veröffentlicht und mehr als 220.000-mal bewertet. Zum 15-jährigen Bestehen erschien die Webseite im Oktober 2020 nach einem umfassenden gestalterischen und technischen Relaunch in neuem Look und mit zahlreichen innovativen Funktionen, die Nutzern die Recherche nicht nur am PC, sondern auch über mobile Endgeräte noch einfacher machen.

Bronze beim Best of Swiss Web Award 2021:

Mit der Auszeichnung für „waldwissen.net“ beim wichtigsten Internet-Award in der Schweiz haben wir unter Beweis gestellt, dass wir als renommierte TYPO3 Agentur auch in der Schweiz zu den Besten der Branche gehören.

Mehr erfahren...
Das Team von zdrei bei den Swiss Web Awards