Das TYPO3 Upgrade WWW: Warum? Wann? Wie?

Warum?

Das Enterprise Content Management System TYPO3 wird kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert. Für die sogenannten Long-Term-Support Versionen wird die Bereitstellung von Security Updates garantiert. Die Sicherheit des Frameworks wird dabei ständig überwacht und Patches werden vom Security Team äusserst zeitnah bereitgestellt. Das macht TYPO3 zu einem der modernsten und sichersten Frameworks auf dem Markt.

Wann?

Die klar definierten und zuverlässig eingehaltenen Release Zyklen für alle wichtigen Upgrades machen die kontinuierliche Erneuerung planbar und TYPO3 damit zu einer soliden, zukunftstauglichen Basis für Digitalisierungsvorhaben aller Art. Wann welche TYPO3-Versionen entwickelt und bereitgestellt werden, wird von der TYPO3 Association verbindlich in der TYPO3 Roadmap definiert.

Wie?

Die Auseinandersetzung mit künftigen Upgrades beginnt bereits bei der Implementation von TYPO3 Installationen. Wir haben schon Installationen mit über 40 Erweiterungen übernommen, was Upgrades erschwert und im Fall von Erweiterungen welche nicht weiterentwickelt wurden auch teilweise verunmöglicht. Darum setzen wir wenn immer möglich auf Core Features um Aufgabenstellungen möglichst einfach zu lösen. Wo dies nicht möglich ist, muss das langfristige Kosten/Nutzen Verhältnis von eigenen oder Fremd-Erweiterungen sorgfältig evaluiert werden. Hier werden Kunden manchmal sehr allein gelassen. Wir bieten darum Site-Reviews für TYPO3 Installationen an. Das optimale Vorgehen unterscheidet sich dabei von Fall zu Fall. Testen Sie uns in einem für Sie kostenlosen ersten Beratungsgespräch.

Next Level Upgrades

Next Level Upgrades

Next Level Upgrades

Für unsere Kunden haben wir im Rahmen unserer Continuous Integration Strategie ein neues Angebot entwickelt, welches TYPO3 Upgrades revolutioniert: Projekte mit Continous Upgrading werden während der Entwicklung nicht nur über den Test/Staging Server auf das Live System übertragen, sondern jede Änderung kann auf dem Upgrade Server gegen die jeweils aktuellste TYPO3 (Beta) Version gecheckt werden. Wenn die nächste stabile Long-Term-Support Version von TYPO3 veröffentlicht wird, sind diese Projekte bereits weitestgehend kompatibel. Es muss dann nur noch umgeschaltet werden. Die aufwändigen Anpassungsarbeiten von Systemen die einen ganzen LTS-Release Zyklus im Rückstand sind, mit ihren langwierigen Unterbrüchen bei der Eingabe von Content entfallen.

Auch für Projekte, welche technisch veraltet sind – was oft der Fall ist wenn wir Projekte übernehmen die wir nicht selber gebaut haben – gibt es effiziente Lösungen um diese  Installationen kostengünstig auf den neusten Stand zu bringen. In solchen Fällen arbeiten wir gerne mit Migrationsscripts. Dieser Ansatz ermöglicht eine unterbruchslose Übertragung in aktuelle TYPO3-Installationen sogar bei komplett veralteten Content Management Systemen, welche nicht mehr weiterentwickelt werden.

- Über den Autor -

Sven Wächli

Sven Wächli ist Gründungspartner der zdreicom AG und beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit der Konzeption und Umsetzung von IT-Projekten. Er ist dipl. Multimedia Producer SAE und Prüfungsexperte.

Rückrufservice

Mit dem Absenden akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen.


Köln

Am Gleisdreieck 1D-50823 Köln

Goch

Tichelweg 6D-47574 Goch

Zürich

Mainaustrasse 21CH-8008 Zürich

Tokio

104-0031 Chūō-kuKyōbashi 2−8−4